Schauspiel

Baumeister Solness

Schauspiel von Henrik Ibsen

Weitere Bilder

Der erfolgreiche Bauunternehmer Solness wusste sich immer durchzusetzen. Rücksichtslos hat er seine Karriere vorangetrieben, sein Streben nach Reichtum und Erfolg schien grenzenlos. Doch sein Privatleben ist dabei auf der Strecke geblieben. Seine Frau hat sich von ihm abgewandt und leidet am tragischen Feuertod ihrer beiden Kinder. Eine Tragödie, die das Fundament für Solness steile Karriere bildete. Hat er doch auf dem herrschaftlichen Gelände des abgebrannten Hauses, in dem die Kinder starben, Parzellen mit kleinen Häusern gebaut – und erwarb so seinen Reichtum. 
Jetzt ist Solness älter geworden, aber nicht ruhiger. Er hadert mit seinem Alter und hat Angst vor der Jugend, die ihn zugleich anzieht. Bei Frauen reizt ihn das Frische, bei Männern fürchtet er deren Kraft und Talent. Das Wissen, dass er bei seinem rasanten Aufstieg seinen eigenen Chef überholt hat, lässt ihn ahnen, dass die Jugend ihn ebenso wenig verschonen wird.
Da tritt ein Mädchen von früher, die zweiundzwanzigjährige Hilde Wangel, an die sich Solness kaum mehr erinnert, in sein Leben und will, dass er ihr schenkt, was er ihr vor zehn Jahren mit einem Kuss versprochen hat: Luftschlösser, die sie gemeinsam bauen wollten. Ihre Energie treibt Solness an, Neues, Unmögliches zu wagen. Bis er abstürzt.

Henrik Ibsen gelingt in „Baumeister Solness“ das Portrait eines machthungrigen Mannes, der zugleich an seiner Mittelmässigkeit leidet. Ein Mann, der weiß, dass er in seinem Leben Fehler gemacht hat, aber keine Reue empfindet. Denn alles hat er für seinen Erfolg, seinen Reichtum getan. In gnadenloser Konsequenz entwickelt Ibsen das Leben seines Helden, getrieben von den Geistern der Vergangenheit und bedroht von den Konkurrenten der Zukunft, hin zu seinem selbstverschuldeten Untergang.

Vorstellungsdauer: ca 90 Minuten, keine Pause

24.04.2016 19:00 Premiere Slesvighus Schleswig
B-Preise 12,50 - 27,-
26.04.2016 19:30 Stadttheater Flensburg
A-Preise 10,50 - 25,-
27.04.2016 19:30 theater itzehoe
A-Preise 10,50 - 25,-
04.05.2016 20:00 Husumhus Husum
19.30 Uhr Werkeinführung
A-Preise 10,50 - 25,-
06.05.2016 19:30 Stadttheater Flensburg
Entfällt wegen Krankheit im Ensemble! Wird ersetzt durch "Ende gut, alles gut"
A-Preise 10,50-25,-
08.05.2016 19:00 Stadttheater Rendsburg
Entfällt wegen Krankheit im Ensemble! Wird ersetzt durch "Ende gut, alles gut"
A-Preise 10,50 - 25,-
10.05.2016 20:00 Saal Erheiterung Meldorf
Entfällt wegen Krankheit im Ensemble! Ersatztermin 31.05.2016
A-Preise 10,50 - 25,-
31.05.2016 20:00 Saal Erheiterung Meldorf
19.30 Uhr Werkeinführung
A-Preise 10,50 - 25,-
01.06.2016 20:00 Stadtthalle Neumünster
*-Preise

Besetzung

Inszenierung: Reinhard Göber
Bühne: Kerstin Laube
Kostüme: Xenia Hufschmidt

Mit:
Halvard Solness: Stefan Hufschmidt
Aline Solness: Karin Winkler
Hilde Wangel: Thyra Uhde
Knut Brovik: René Rollin
Ragnar Brovik: Christian Simon
Doktor Herdal: Deniz Ekinci