Nele Rohland*

Nele Rohland wurde 1993 in Berlin geboren. Nach der Schule machte sie eine Lehre als Möbeltischlerin und arbeitete daraufhin in der Werkstatt des Renaissance Theaters.

In der Spielzeit 2016/2017 war sie als Bühnenbildassistentin am Berliner Ensemble beschäftigt für die Produktion Heiner Müllers HERZSTÜCK. TEXTE AM ENDE (Regie: Philip Tiedemann) bei dem Bühnenbildner und Achim Freyer-Schüler Moritz Nitsche.

Daraufhin begann sie im Winter 2017 das Studium an der Kunsthochschule Berlin Weißensee im Fachgebiet Bühnen- und Kostümbild. Während der Studienzeit machte sie bereits mehrere freie Projekte, wie z. B. das Bühnenbild für WAS TUN von N. G. Tschernyschewski (Regie: Philip Baumgarten) mit dem KellerKollektiv; Bühne und Kostüm für die Abschlussklasse 2019 am ETI für DAS REICH DER TIERE von Roland Schimmelpfennig (Regie: Michael Günther), sowie Assistenzen im Bereich Bühnen- und Kostümbild am GRIPS Theater bei dem Bühnenbildner Jan Alexander Schröder: MAGDEBURG HIESS FRÜHER MADAGASKAR von Zoran Drvenkar (Regie: Frank Panhans) und DAS LEBEN IST EIN WUNSCHKONZERT von Esther Becker (Regie: Frank Panhans).

Ebenso am GRIPS arbeitete sie gemeinsam mit der Bühnenbildnerin Silke Pielsticker für die Produktion BELLA, BOSS UND BULLI von Volker Ludwig (Regie: Robert Neumann).

Die erste eigene Produktion als Bühnen- und Kostümbildnerin wird in der Spielzeit 2020/2021 am Schleswig-Holsteinischen Landestheater zu sehen sein mit DER KREDIT von Jordi Galceran (Regie: Moritz Koch).

Nele Rohland lebt in Berlin.

In der aktuellen Spielzeit:

Bühne und Kostüme in DER KREDIT