Evaldo Melo

Vor seiner Karriere als Tänzer war Evaldo Melo Mitglied des brasilianischen Jungend-Kung Fu-Teams und im Jahre 2004 Goldmedaillengewinner in zwei Kategorien der internationalen Kung Fu-Meisterschaften.

Er nahm seine Tanzausbildung auf mit Waldilei Gonçalves als Lehrer in Belo Horizonte. Im August 2007 kam er als Auszubildender in die Company Ballet Jovem do Palácio das Artes unter der Leitung von Tíndaro Silvano und wurde im Januar 2009 eingeladen, Mitglied der Company Brasileira de Danças Classicas in Sao Paulo (Brasilien) unter der Leitung von Guivalde de Almeida zu werden.

Von 2010 bis 2012 arbeitete er darüber hinaus mit dem Lehrer und Choreografen Alexandre Fernandes in freien Tanzprojekten und als Gasttänzer in Sao Paulo und an zahlreichen weiteren Orten in Brasilien. Fünf Jahre lang hat er die Vaganova-Methode sowie von 2009 bis 2012 die Janie Dick-Methode in Sao Paulo studiert.

2013 wechselte Evaldo Melo zum staatlichen Ballet Misiones in Argentinien unter der Leitung von Laura de Aira, wo er mit Alexander Ananiev, Herman Cornejo und Luciana Paris arbeitete. Von 2014 bis 2018 war er Teil des Argentinischen Nationalballetts in Buenos Aires (Argentinien) unter der Leitung von Iñaki Urlezaga, einem früheren Tänzer beim Royal Ballet of London und Het National Ballet (Niederlande).

Seit Mai 2019 ist Evaldo Melo festes Mitglied der Ballettcompagnie am Schleswig-Holsteinischen Landestheater.

Foto: Andreas Zauner