Roland Böer*

Roland Böer war bis 2020 künstlerischer und musikalischer Leiter des Festivals Cantiere Internazionale d’Arte di Montepulciano. Bis 2019 war er Erster Gastdirigent des Mikhailovsky-Theaters Sankt Petersburg. Er gastierte an führenden internationalen Opernhäusern wie dem Teatro alla Scala, dem Royal Opera House London, der Deutschen und der Komischen Oper Berlin, der Opéra du Rhin Straßburg und der Wiener Volksoper, den Königlichen Opernhäusern Stockholm und Kopenhagen, der Polnischen Staatsoper Warschau, dem Tschechischen Nationaltheater Prag und dem New National Theatre Tokyo. Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet ihn mit der Opéra de Nice und der Oper Frankfurt. Als Konzertdirigent leitete er das London Symphony und das Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, das Orchester des Maggio Musicale Fiorentino, das hr-Sinfonieorchester und das Münchner Rundfunkorchester, die Deutsche Radiophilharmonie und die Staatsphilharmonie Nürnberg.

Aufnahmen erfolgten mit dem Philharmonia Orchestra für EMI und OPERA RARA, dem BBC Scottish Symphony Orchestra und den Bamberger Symphonikern. Zuletzt erschien die Ersteinspielung des Sinfonischen Werks von Werner Richard Heymann bei RONDEAU. Roland Böer wurde vom Royal Northern College of Music in Manchester mit dem Congregation Award RNCM Fellow ausgezeichnet und ist Ehrenbürger der Stadt Montepulciano.

In der aktuellen Spielzeit leitete Roland Böer u. a. die Frankfurter Erstaufführung von Händels AMADIGI (Oper Frankfurt, Regie: Andrea Bernard), das Eröffnungskonzert der Klaviertage Erl und ein Sinfoniekonzert der Accademia della Scala in Mailand (Solistin: Olga Kern). Derzeit steht er am Staatstheater Nürnberg für eine Neuproduktion von Donizettis L’ELISIR D’AMORE (Regie: Ilaria Lanzino, Premiere: 8. Mai) am Pult, im Sommer kehrt er für das Abschlusskonzert der Tiroler Festspiele (Brahms: Ein deutsches Requiem) zurück nach Erl, um abschließend zwei Sinfoniekonzerte des Haydn-Orchesters von Bozen und Trient zu leiten.

In der aktuellen Spielzeit:

Foto: Barbara Aumüller