Jeannette Wernecke, Sopran

Jeannette Wernecke absolvierte ihr Gesangsstudium bei Prof. Marina Sandel an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Noch währenddessen debütierte sie an der Staatsoper Stuttgart mit der Titelpartie in Ernst Tochs DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE und sang die sehr virtuose weibliche Hauptrolle in der deutschen Erstaufführung von Friedrich Cerhas DER RIESE VOM STEINFELD am Theater Krefeld. 2004 wurde sie von der Zeitschrift Opernwelt als „Beste Nachwuchssängerin des Jahres“ nominiert. Ihr umfangreiches Bühnenrepertoire reicht von Olympia und Blonde über Zerbinetta und Königin der Nacht bis hin zu Alban Bergs Lulu und führt(e) sie an Theater in ganz Deutschland. Von 2004 bis 2010 war sie festes Ensemblemitglied der Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld/Mönchengladbach.

Neben der Oper arbeitet die Sopranistin auch als Konzertsängerin regelmäßig mit zahlreichen renommierten Orchestern zusammen. Sie war mehrfach Gast bei den Händelfestspielen Halle sowie beim Musikfestival Schleswig-Holstein und hat 2011 mit den Stuttgarter Philharmonikern die 4. Sinfonie von Gustav Mahler auf CD aufgenommen. Als feste Solistin der Münchner Bigband „Fink & Steinbach“ sowie mit Engagements im Musical- und Jazzbereich rundet sie ihr künstlerisches Schaffen ab.

In der letzten Spielzeit gastierte Jeannette Wernecke als Fiakermilli in ARABELLA am Theater Dortmund sowie mit einer zeitgenössischen Partie am Staatstheater Augsburg. In der aktuellen Spielzeit 2018/2019 ist sie als Gastsolistin im NEUJAHRSKONZERT am Schleswig-Holsteinischen Landestheater zu erleben.

Foto: Jessica Meier