Christopher Hutchinson

Der amerikanische Tenor Christopher Hutchinson studierte an der University of Arizona Gesang und Klarinette. An der Louisiana State University setzte er sein Studium fort (Master of Music). Dort sang er unter anderem Don Ramiro in LA CENERENTOLA, Rodolfo in LA BOHÈME und Anatol in VANESSA. Während des Studiums erhielt er zahlreiche Preise und Stipendien, vor allem des Boston University Opera Institutes, wo ihm 2014 ein „Professional Studies Diploma“ verliehen wurde und er als Alfredo (LA TRAVIATA), Titus (LA CLEMENZA DI TITO) und Don Ottavio (DON GIOVANNI) zu hören war. Ein Stipendium vom Oberlin Conservatory verhalf ihm 2010 zu einer Operntournee durch Italien, im Zuge derer er den Don Ottavio sang. 2013 gab er den Ring Announcer in der Uraufführung von Terrance Blanchards CHAMPION am Opera Theatre von St. Louis. Weitere Engagements führten ihn an die Chautauqua Opera, Berks Opera Company, Cape Cod Opera, Opéra Louisiane und Southern Arizona Opera. Als Konzertsänger trat er mit dem Tucson Symphony Orchestra (Bach: „Magnificat“), Rhode Island Philharmonic (Händel: „Messias“) und Wieck Chamber Orchestra (Bach: „Johannespassion“) auf.
Seit der Spielzeit 2015/2016 ist er festes Ensemblemitglied des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters. Hier stand er beispielsweise schon als Basilio in DIE HOCHZEIT DES FIGARO, Edwin in DIE CSÁRDÁSFÜRSTIN, Tony in der WEST SIDE STORY und Maler und Neger in LULU auf der Bühne.

In der aktuellen Spielzeit:

Nathanael / Spalanzani in HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN
René, Graf d'Estrades in MADAME POMPADOUR