Kiara Brunken*

Nachdem die gebürtige Bonnerin bereits als Kind ihre ersten tänzerischen und schauspielerischen Erfahrungen auf der Bühne sowie vor der Kamera mit diversen Fernsehauftritten für u. a. ARD, ZDF, RTL, SAT.1 und Pro7 sammelte, begann sie 2012 ihr Studium in Schauspiel, Tanz und Gesang an der Universität der Künste in Berlin, welches sie 2016 mit Diplom und Auszeichnung abschloss.

Daraus hervor gingen die aus Peter Lunds und Thomas Zaufkes Feder stammenden Produktionen GRIMM!, in der Figur des „Schweinchen Wild“, und das Revival von LETTERLAND, als Hosenrolle „Oliver Konnopke“, in der Neuköllner Oper.

2017 folgte ein Engagement als „Bambi Bernét“ in Kanders und Ebbs Krimi-Comedy CURTAINS am Stadttheater in Münster, bevor Stage Entertainment sie für die erstmalige Bühnenversion von FACK JU GÖHTE anschließend nach München holte, wo sie ein Jahr lang als Ensemble und Cover „Chantal“, „Zeynep“ und „Laura“ im Werk7-Theater zu erleben war.

Zurück in ihrer Wahlheimat Berlin hatte sie Ende 2018 Premiere als „Princess Bride“ in TANKE SEHNSUCHT am Renaissance Theater und verbrachte 2019 ihren bereits vierten Sommer in dem Dauerbrenner CABARET des Tipi am Kanzleramt als Kitkatgirl „Mausi“. Für Bernd Mottls Inszenierung desselben Musicalklassikers wurde sie kurz darauf als Kitkatgirl „Lulu“ besetzt und trat als dieses bis zum Frühjahr 2020 am Hans Otto Theater in Potsdam auf.

Nach den aktuellen Gegebenheiten freut sich Kiara Brunken, mit GRIMM! ihre Rolle des „Schweinchen Wild“ in der ihr wohlbekannten Abschlussproduktion am Schleswig-Holsteinischen Landestheater wieder neu aufleben zu lassen und nun auch die Choreografie an der Seite von Peter Lund und unter ganz besonderen Umständen zu übernehmen.

In der aktuellen Spielzeit:

Schweinchen Wild in GRIMM!

Foto: Elena Zaucke