Patricia Osei Kofi*

Die Mezzosopranistin Patricia Osei Kofi wurde im niedersächsischen Twistringen geboren. Bereits im Grundschulalter erhielt sie Gesangs- und Klavierunterricht und sang erste Rollen in Kindertheaterstücken.

In ihrer Jugend intensivierte sich ihr musikalisches Engagement. So lernte sie neben dem Gesangsunterricht am Conservatoire de la Ville de Luxembourg Querflöte und Oboe, spielte in Orchestern und war Gesangssolistin in Big Bands. Sie erhielt einen Bundespreis beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ in der Kategorie „Gesang Duo“.

Nachdem sie anfänglich ihrer analytischen Neigung nach ein Studium der Mathematik begann, entschied sie sich nach dem Vordiplom dazu, sich ganz der Musik zu widmen und nahm ein Gesangsstudium zuerst bei Prof. Andreas Schmidt, dann bei Prof. Margret Trappe-Weil an der Hochschule für Musik „Carl-Maria von Weber“ in Dresden auf. Bereits in dieser Zeit konnte sie Bühnenerfahrung sammeln, so sang sie u.a. Marcellina in Mozarts LE NOZZE DI FIGARO, Maddalena in RIGOLETTO, Meg Page in FALSTAFF (Verdi) sowie die Titelpartie in XERXES von Händel.

International war sie als Dido in DIDO UND AENEAS von Henry Purcell bei Opéra à Gillons in Romans, Frankreich, und als Maddalena in RIGOLETTO von Verdi bei „Aperitivo in Musica“ in La Spezia, Italien, zu hören.

Sie ist Preisträgerin des internationalen Gesangswettbewerbes der Kammeroper Schloss Rheinsberg, sowie Stipendiatin der Richard Wagner Stiftung.

Eine rege Tätigkeit als Konzertsolistin und Liedsängerin u.a. beim Opernloft Hamburg, der Kreuzkirche Dresden, dem Dresdner Wagnerverband, dem AVG München und den Altmarkfestspielen runden ihr künstlerisches Profil ab.

Meisterkurse absolvierte sie u.a. bei Grace Bumbry, Brigitte Fassbaender, Teresa Berganza, Margreet Honig, Wolfram Rieger und Prof. Gerd Uecker.

In der aktuellen Spielzeit 2018/2019 ist sie zum ersten Mal als Gast am Schleswig-Holsteinischen Landestheater zu erleben.

In der aktuellen Spielzeit:

Aschenputtel in ASCHENPUTTEL