Ralf Simon*

Ralf Simon studierte Gesang an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main bei Prof. Martin Gründler, in der Liedklasse Charles Spencer und mit einem Stipendium bei Paul Esswood und führte seine Gesangsstudien ab 1999 in London, New York und Frankfurt fort.

Zu Beginn seiner Karriere, im Opernstudio der Deutschen Oper am Rhein, Düsseldorf, danach von 1997-99 Ensemblemitglied am Theater Bremen, entschied er sich für den freiberuflichen Weg und gastierte u. a. in Frankfurt, Düsseldorf, Dortmund, Kiel, Flensburg, Münster, Darmstadt, Nürnberg, Magdeburg, Baden bei Wien, Halle, Gießen, Wiesbaden, Basel, Bern und den Schwetzinger Festspielen. Ein großes Spektrum an Epochen und Stilen umfassend, verkörperte er, neben zahlreichen anderen, die folgenden ihm wichtig gewordenen Rollen: Hans in Smetanas DIE VERKAUFTE BRAUT, Boris in Janačeks KATJA KABANOVA (beides am Schleswig-Holsteinischen Landestheater), Tony in der WEST SIDE STORY, Idomeneo in Mozarts gleichnamiger Oper, Nemorino in Donizettis L’ELISIR D’AMORE, Rinuccio in Puccinis GIANNI SCHICCHI, Lyonel in Flotows MARTHA sowie seine Paraderollen Tamino in Mozarts ZAUBERFLÖTE und Lenski in Tschaikowskis EUGEN ONEGIN.

An der Oper Frankfurt ist er ein gern gesehener Gast und zuletzt in Faurés selten gespielter Oper PÉNÉLOPE aufgetreten.

Seine rege Konzerttätigkeit im In‐ und Ausland führte ihn nach Zürich („Stabat Mater“ von Dvořak, Mozarts „Requiem“), Basel („Elias“), Israel (Händels „Messias“), Frankfurt (Weihnachtsoratorium von Bach), Paris („Johannespassion“ von Bach), München („Elias“ im Herkulessaal), Hannover PIRATES OF PENZANCE mit dem NDR, nach Riga, Tallin und Portugal. Mit dem Bayerischen Rundfunk und dem Münchner Rundfunkorchester unter Ulf Schirmer sang Ralf Simon im Prinzregententheater München in Radio‐Live‐Übertragungen. CD‐Gesamteinspielungen beim Label cpo mit Johann Strauss’ DAS SPITZENTUCH DER KÖNIGIN und LA PERICHOLE, von Franz Lehar DAS FÜRSTENKIND und Gustave Kerker DIE OBEREN ZEHNTAUSEND sowie von Lortzing REGIN runden sein Œuvre ab.

In der Spielzeit 2017/2018 war er als Gast für die Titelpartie in HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN am Schleswig-Holsteinischen Landestheater engagiert und kehrt in der aktuellen Saison in den hohen Norden zurück.

In der aktuellen Spielzeit:

Stanislaus, Weps' Neffe in DER VOGELHÄNDLER
Hauke Haien in DER SCHIMMELREITER

Foto: ©erdesimon