André Rößler

Geboren 1978 in Wolfen, schloss André Rößler das Gymnasium Neustadt an der Orla mit der Allgemeinen Hochschulreife ab. Drei Jahren Studium der Chemie an der Friedrich Schiller Universität in Jena folgte ein Engagement am Theaterhaus Jena.

Regieausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“, bat-Studiotheater in Berlin. Abschluss mit Diplom am Deutschen Theater Berlin mit MAMMA MEDEA; Premiere am 10. November 2006. 2009 nominiert von Theater Heute zum besten Nachwuchsregisseur. Ausgezeichnet mit dem Preis für die „Beste Regie“ sowie das „beste künstlerische Konzept“ bei den Hessischen Theatertagen 2011. Nominiert für den „Bensheimer Theaterpreis“ 2011, für den hessischen Theaterpreis 2013 und die Baden-Württembergischen Theatertage 2015.

Seit 2003 kann André Rößler fast 50 Inszenierungen an 17 Theatern vorweisen, darunter Werke von Heiner Müller, Bertolt Brecht, Friedrich Hebbel, Arthur Schnitzler, Jean Paul Sartre, Wajdi Mouawad, Martin Heckmanns, Mario Salazar und Philipp Löhle.

Von 2013 bis 2016 war André Rößler Oberspielleiter Schauspiel am Theater-Vorpommern, seit August 2016 ist er wieder als freier Regisseur tätig. In der Spielzeit 2017/2018 war er als Regisseur von MOBY DICK zum ersten Mal am Schleswig-Holsteinischen Landestheater zu Gast, in der aktuellen Spielzeit kommt er für die Inszenierung von DER BIBERPELZ wieder.

Weitere Infos zu André Rößler finden Sie auf seiner Website.

In der aktuellen Spielzeit:

Inszenierung in DER BIBERPELZ

Foto: Dan Hannen