UND ICH WERDE HINAUSGEHEN

Eine Präsentation der Theatergruppe SZOL HA

Die Integration vieler Geflüchteter schreitet voran, die ersten Hürden sind genommen, das Deutsch wird immer besser. Aber was ist mit den Erinnerungen an die Heimat und an den Krieg? Wie schwierig ist der Alltag in Rendsburg wirklich? In UND ICH WERDE HINAUSGEHEN ergreifen Geflüchtete die Chance, diese Fragen spielerisch auf der Bühne zu beantworten. Sie erzählen von Vorurteilen, dem Gefühl, in der Fremde allein zu sein, der Realität des Krieges und von der Absurdität von Abschiebungen.

Die Theatergruppe SZOL HA (Pashdu für „Frieden“) besteht aus Geflüchteten sowie Alt- und Neubürgern der Stadt Rendsburg. In Zusammenarbeit mit UTS Rendsburg und dem Schleswig-Holsteinischen Landestheater ensteht ein dokumentarischer Theaterabend, der von den persönlichen Erfahrungen von Vertreibung, Krieg und Flucht sowie dem Ankommen in Deutschland und dem Leben als Asylbewerber berichtet.

Besetzung

Leitung

Rosana Trautrims

Mit

Abdul Salam Dabagh, Ali Abdulrahman, Anke Rothenbach, Mohammad Alhussain, Puya Elyasi, Sanad Abdula, Judith Homfeldt, Sabine Goedje-Schmidt, Zhanna Baghdasaryan

Termine

Weitere Termine anzeigen

UND ICH WERDE HINAUSGEHEN - Spielstätten

Kammerspiele (Rendsburg)

Kleine Bühne (Flensburg)