Räuber Hotzenplotz im Vorverkauf

Mit zehn Familienvorstellungen an Sonn- und Feiertagen und einer Reihe von Schulvorstellungen im gesamten Spielgebiet ist im November und Dezember DER RÄUBER HOTZENPLOTZ zu erleben. Der Vorverkauf für alle Termine läuft – Schulklassen wenden sich bitte an die Theaterkassen und Vorverkaufsstellen vor Ort. Für alle Nachmittagsvorstellungen sind Karten online und an den Theaterkassen erhältlich.

Freude, schöner Götterfunken!

Der Extrachor des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters sucht neue Mitglieder – vornehmlich für das 6. und 7. SINFONIEKONZERT im April und Mai 2020. Voraussetzungen sind u. a. gute Gesangstechnik, hohe Musikalität und zeitliche Flexibilität. Vorsingen finden vom 23. bis 27. September im Stadttheater Flensburg statt.

Lesung mit aktueller Dramatik

Die siebte Lesung in der dritten Spielzeit: Auch 2019/2020 stellen Schauspieler*innen des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters in der Reihe RAUS – NEUE TEXTE aktuelle Theatertexte vor. Der erste Termin ist am Mittwoch, dem 2. Oktober 2019, um 20.00 Uhr im Nordkolleg in Rendsburg. Gelesen wird BOOKPINK von Caren Jess.

Beiträge zur Interkulturellen Woche 2019

Zur Interkulturellen Woche 2019 findet am Dienstag, dem 24. September, der internationale Gesprächstreff IM DIALOG im Theaterfoyer Rendsburg statt. Und am Freitag, dem 27. September 2019, wird in den Kammerspielen Rendsburg WILLKOMMEN IM NIRGENDWO von der Theatergruppe Szol Ha wiederaufgenommen.

Miss Marple ermittelt wieder

MÖRDER AHOI!, die mulitmediale Inszenierung nach dem gleichnamigen Miss Marple-Film, wird wiederaufgenommen. Ab 20. September 2019 stehen sechs Vorstellungen in den Kammerspielen Rendsburg und der Kleinen Bühne Flensburg auf dem Spielplan. Der Vorverkauf läuft!

Schleswig-Holstein ist bunt

Am 1. Februar wurde die „Erklärung der Vielen“ für Schleswig-Holstein zusammen mit einer umfassenden Unterzeichner*innenliste auf der Website des Vereins DieVielen e.V. zusammen mit vielen weiteren Erklärungen anderer Bundesländer veröffentlicht. Damit schließt sich das Schleswig-Holsteinische Landestheater der Schutz- und Öffentlichkeitskampagne gegen rechtsextreme und populistische Einflussnahme auf die Kunst und Kultur Deutschlands an.