A.P. Møller Skolen in Schleswig

Historie

Das dänische Gymnasium A.P. Møller Skolen wurde am 1. September 2008 nach einer Bauzeit von zwei Jahren eröffnet. Das 15.000 Quadratmeter große Gebäude entstand im Schleswiger Ortsteil Auf der Freiheit direkt an der Schlei und am Holmer Noor. Es beherbergt eine Gemeinschaftsschule für die 7. bis 10. Klasse und eine Gymnasiale Oberstufe für die 11. bis 13. Klasse. Die Schule nimmt insgesamt etwa 500 Schüler auf.

Das Gymnasium ist ein Geschenk im Wert von 60 Millionen Euro der privaten Stiftung des dänischen Reeders Arnold Mærsk Mc-Kinney Møller an die dänische Minderheit im Landesteil Schleswig, die der Reeder bereits jahrelang unterstützt, unter anderem mit neuen Gebäuden. Wie bei vielen seiner Projekte suchte der Stifter auch hier persönlich das Grundstück aus und wirkte bei der Gestaltung des Gebäudes mit. Der Name steht seit der Grundsteinlegung am 3. Mai 2007 fest; die Schule ist nach dem Vater des Stifters, dem dänischen Reeder Arnold Peter Møller, benannt.

Das Schleswig-Holsteinische Sinfonieorchester spielt in jeder Spielzeit hier sieben Sinfoniekonzerte.

A.P. Møller Skolen - nächste Vorstellungen

12.12.2017

06.02.2018

20.03.2018

Anfahrt

Routenplanung Google Maps

A.P. Møller Skolen

Fjordallee 1
24837 Schleswig

Kartenvorverkauf und Aboeinzeichnung

Theaterkasse im Slesvighus
Lollfuß 89
24837 Schleswig
Telefon 0 46 21 / 2 59 89
Fax 0 46 21 / 99 65 05

Öffnungszeiten

Mo.- Fr. 9.30 - 13.00 und 16.30 - 18.30 Uhr
Sa. 9.30 - 13.00 Uhr
An Vorstellungstagen 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn