7. SINFONIEKONZERT

Schleswig-Holsteinisches Sinfonieorchester
in Zusammenarbeit mit dem Sønderjyllands Symfoniorkester

Spielzeitraum: 22.05.2019 - 23.05.2019

Alma Deutscher (*2005)
Sirenenklänge-Walzer

Gustav Mahler (1860-1911)
Sinfonie Nr. 6 a-Moll

 

Das diesjährige Kooperationskonzert, das das Schleswig-Holsteinische Sinfonieorchester gemeinsam mit dem Sønderjyllands Symfoniorkester aus Dänemark 
bestreitet, leitet Johannes Wildner, einer der führenden österreichischen Dirigenten 
seiner Generation. Ab der Spielzeit 2019/2020 wird er sein Amt als Chefdirigent vom Sønderjyllands Symfoniorkester antreten.

Zum Auftakt des Konzerts erklingt der Sirenenklänge-Walzer der 14-jährigen Britin Alma Deutscher. Bereits mit zehn Jahren schrieb das Ausnahmetalent eine abendfüllende Oper. Als Inspiration für die Sirenenlaute ihres berührenden Walzers sollen ihr die Wiener Polizeisirenen bei Deutschers erstem Besuch in der österreichischen Hauptstadt gedient haben. Im März dieses Jahres in der Version für Streichinstrumente uraufgeführt, wird er in diesem Sinfoniekonzert erstmals mit großem Orchester präsentiert.

Der üppig instrumentierten, an packenden Einzelheiten reichen sechsten Sinfonie Gustav Mahlers haftet der Beiname „die Tragische“ an. Der frischgebackene Vater schrieb sie allerdings 1903 und 1904 in glücklichen Sommermonaten am Wörthersee. Ohnehin war Mahler ein „Saisonkomponist“: Seine Verpflichtungen als 
Dirigent ließen das Arbeiten an eigenen Werken fast nur in den sommerlichen Spielzeitpausen zu. In diesen Phasen entstanden mehrere seiner neun Sinfonien.

Besetzung

Dirigent

Schleswig-Holsteinisches Sinfonieorchester in Zusammenarbeit mit dem Sønderjyllands Symfoniorkester

Termine

Weitere Termine anzeigen

7. SINFONIEKONZERT - Spielstätten

Deutsches Haus (Flensburg)

Alsion (Sønderborg)