Tamirys Candido

Die Brasilianerin wurde an der Royal Academy of Dance Brasil im klassischen Ballett und Modern Dance ausgebildet. Außerdem studierte sie an der Movimento-Akadamie in Brasilien Jazz, Steptanz, Musical und lateinamerikanische Tänze. Die Theaterballetschulle Magdeburg lud sie 2010 ein, die Zuckerfee im NUSSKNACKER zu tanzen, nachdem sie im dortigen Tanzwettbewerb in der Sparte Modern den ersten Preis gewonnen hatte. Beim „Grand Prix New York” gewann sie in der Sparte Neoklassisch. Mit den Variationen RAYMONDA und ESMERALDA gewann sie zweimal den Internationalen Tanzwettbewerb in Brasilien und erhielt ein Stipendium für die weitere Ausbildung am Konservatorium in Wien.

Engagements führten sie zu den Compagnien Estvel de dana Promodana, São Paulo, Jr. Promodan a Brasil, Project of dance „Danarte”, Barra Bonita und an das Theater Hof. 2011 tanzte sie in der Neujahrs-Gala in Leipzig und im Theater in der Eremitage Sankt Petersburg.

2012 debütierte sie am Schleswig-Holsteinischen Landestheater als Klara in Tschaikowskys NUSSKNACKER und übernahm in der Spielzeit 2013/2014 die Titelrolle in Prokofjews CINDERELLA. Des Weiteren war Tamirys Candido hier als Édith Piaf in Miguel Cartagenas Tanztheaterabend PIAF, Dornröschen in Tschaikowskys gleichnamigen Ballett und Cécile in Katharina Torwestens Tanztheaterabend GEFÄHRLICHE LIEBSCHAFTEN zu erleben. In den letzten Spielzeiten tanzte sie unter anderem die Kitty in Katharina Torwestens Ballett ANNA KARENINA, Kitri in DON QUICHOTTE, Mogli in der Wiederaufnahme von DAS DSCHUNGELBUCH und die Titelrolle in HEIDI – DAS FAMILIENBALLETT. In JUNGE CHOREOGRAPHEN stellte sie ihr Können als Choreografin unter Beweis.

In der aktuellen Spielzeit:

Choreografische Mitarbeit in SOUL KITCHEN
Schwäne in SCHWANENSEE
Brautkandidatinnen / Balldamen in SCHWANENSEE
Vier kleine Schwäne in SCHWANENSEE

Foto: Andreas Zauner