Camilla Saba Davies

Die britisch-japanische Sopranistin Camilla Saba Davies schloss ihr Bachelor-Studium an der Royal Academy of Music in London mit Auszeichnung ab und wird 2023 ihren Master in Operngesang an der Theaterakademie August Everding in München absolvieren.

Camilla Saba Davies ist vielfach als Solistin in Opern und Konzerten aufgetreten und singt regelmäßig mit dem Münchner Rundfunkorchester. Zu ihren jüngsten Engagements im Bereich der Oper gehören Berenice in L’OCCASIONE FA IL LADRO (Rossini), Laurette in LE DOCTEUR MIRACLE (Bizet), Die Königin der Nacht in DIE ZAUBERFLÖTE (Mozart), Emilie in EGON & EMILIE (Toch) und May-Shan in der deutschen Erstaufführung von ROTE LATERNE (Jost). Zuletzt war sie das Cover für die Rolle der Gabrielle in DIE TEUFEL VON LOUDON (Penderecki) an der Bayerischen Staatsoper.

In der Spielzeit 2022/2023 ist Camilla unter anderem als Gretel in HÄNSEL UND GRETEL (Humperdinck) und Giselher in DIE LUSTIGEN NIBELUNGEN (O. Straus) am Schleswig-Holsteinischen Landestheater in Flensburg sowie als Die Junge Frau/Der Kleine in DER GOLDENE DRACHE am Theater an der Wien zu sehen.

Camilla Saba Davies ist die Empfängerin des Kathleen Ferrier Society Scholarship for Young Singers 2017. Sie gewann den ersten Preis und den Publikumspreis beim 2. Internationalen Alida Vane Gesangswettbewerb in Lettland. An der Royal Academy of Music wurde sie mit dem Arthur-Burcher-Gedächtnispreis ausgezeichnet und belegte 2019 den zweiten Platz beim Isabel-Jay-Gedächtnispreis. In 2021 erhielt Camilla Saba Davies das Rhoda Jones Roberts Scholarship for Excellence.

In der Spielzeit 2022/2023 wird sie Mitglied im Musiktheater-Ensemble des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters.

In der aktuellen Spielzeit:

Sopran in MOZART-REQUIEM

Foto: Annalisa Davies