Henning Bock

Studierte zunächst Germanistik und Soziologie in Hamburg und arbeitete nach seinem Studium als Regieassistent am TAT Frankfurt und am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Seit 1993 ist Henning Bock freischaffend tätig und inszeniert an Häusern wie u.a. dem Theater Heidelberg, dem Theater Osnabrück, am Schauspiel Stuttgart, Schauspiel Essen, auf den Salzburger Festspielen, an La Comédie de Saint-Etienne, am Thalia Theater in Hamburg, dem Altonaer Theater und am Schauspielhaus Hamburg. Henning Bock befasste sich intensiv mit dem Gegenwartsautor Dirk Laucke, brachte seine Stücke ALTER FORD ESCORT DUNKELBLAU, WIR SIND IMMER OBEN und DER KALTE KUSS VON WARMEM BIER zur Uraufführung und adaptierte zahlreiche Kinder- und Jugendbuchklassiker für die Bühne.

Er inszenierte für die Ruhrfestspiele Recklinghausen (in Koproduktion mit den Hamburger Kammerspielen) die deutsche Erstaufführung von Philipp Löhles SCHLARAFFENLAND. Zuletzt erarbeitete er SHAKESPEARE IN MUSIC – EIN SOMMERNACHTSABEND MIT WILLIAM SHAKESPEARE für die Heidelberger Schlossfestspiele.

Am Schleswig-Holsteinischen Landestheater war er seit 2011 bereits mehrfach zu Gast und kommt in der aktuellen Spielzeit für MEIN FREUND HARVEY wieder.

In der aktuellen Spielzeit:

Inszenierung in MEIN FREUND HARVEY