DAS RECHT BRAUCHT EINE BÜHNE

Podiumsdiskussion zu Ferdinand von Schirachs TERROR

Als Dilemma bezeichnet man eine Situation, in der beide Handlungsoptionen gleichermaßen zu einem unerwünschten Ausgang führen. Eine ebensolche Situation konstruiert Ferdinand von Schirach in seinem Erfolgsdrama TERROR.

Ein ziviles Flugzeug ist von einem Terroristen entführt worden und rast auf das vollbesetzte Olympiastadion zu. Der Terrorist reagiert weder auf Abdrängversuche noch auf den abgesetzten Warnschuss. Damit ist das Instrumentarium der Alarmrotte der Luftwaffe ausgeschöpft. Ein Abschussbefehl wird nicht erteilt. Kurz bevor das Flugzeug das Stadion erreicht, entschließt Major Lars Koch sich eigenmächtig zum Abschuss.

Er hat die 164 Passagiere getötet, um 70.000 Stadionbesucher zu retten. Für diese Tat muss er sich nun vor Gericht verantworten. Juristisch ist die Sachlage klar: Das Bundesverfassungsgericht urteilte am 15. Februar 2006, dass § 14 Abs. 3 des Luftsicherheitsgesetzes, der die Streitkräfte ermächtigt, Luftfahrzeuge, die als Tatwaffe gegen das Leben von Menschen eingesetzt werden sollen, abzuschießen, mit dem Grundgesetz unvereinbar und damit nichtig ist. Das Rechtssystem des deutschen Staates fußt auf der unantastbaren Würde des Menschen, und es steht einem Einzelnen nicht zu, Leben gegen Leben abzuwiegen.

Ist Major Lars Koch also schuldig zu sprechen? Was auf den ersten Blick so einfach erscheint, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als komplexe Gemengelage aus moralischen und rechtsphilosophischen Fragen. Genau diesen Fragen wollen wir im Rahmen einer Podiumsdiskussion im Oberlandesgericht Schleswig auf den Grund gehen. Es diskutieren Dr. Bernhard Flor, Präsident des Landesverfassungsgerichts a. D., Kristina Kühnbaum-Schmidt, Landesbischöfin der Nordkirche, und Oberst i. G. Michael Strunk von der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg.

Der Eintritt ist frei. Aufgrund der begrenzten Platzkapazitäten benötigen Sie jedoch eine kostenlose Eintrittskarte, die Sie an der Theaterkasse Schleswig, Telefon 04321 25989, erhalten.

Besetzung

Termine

Di 28.02.2319.30 Uhr

Schleswig (Plenarsaal im Oberlandesgericht Schleswig)

DAS RECHT BRAUCHT EINE BÜHNE - Spielstätten

Plenarsaal im Oberlandesgericht Schleswig (Schleswig)