FISCHBRÖTCHENBLUES

Ein Heimatabend mit viel Musik
von Peter Schanz
Auftragswerk des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters
URAUFFÜHRUNG

Spielzeitraum: ab 14. Oktober 2022
Vorstellungsdauer: ca. 160 Minuten inklusive einer Pause

Der Renner seit der Spielzeit 2021/2022 steht weiter auf dem Spielplan!

Wir müssen es ja zugeben: Ohne sie geht es nicht. Aber mit ihnen ist es oft schwer auszuhalten. Die von oben aus Dänemark und Schweden wollen meistens nur trinken. Die von unten aus Bayern und aus NRW, die wollen das auch. Aber dazu wollen sie unseren Strand, unseren Matjes und unsere Krabbenkönigin. Und außerdem wissen sie immer alles besser. Alles. Und dann beschweren sie sich, dass das Meer dauernd weg ist und dass ihnen unsere Möwen den Matjes aus dem Brötchen ziehen. Und zu denen sollen wir freundlich sein, damit sie immer wieder kommen? Weil der Tourismus so ein superfetter Wirtschaftsfaktor ist? Warum eigentlich können die uns ihr Geld nicht einfach schicken?

FISCHBRÖTCHENBLUES erzählt Geschichten vom Verkehr mit den Fremden zwischen Kurtaxenkontrolle und Beachparty, zwischen Sand auf der Zunge und Remoulade auf der Adilette, zwischen Sonne im Herzen und Verzweiflung auf der Stirn.

FISCHBRÖTCHENBLUES ist ein unterhaltsam schräger Heimatabend mit viel Musik – über Fluch und Segen, dort zu leben, wo andere sich zum Urlaub legen …

Besetzung

LEITUNG

Inszenierung: Peter Schanz*
Musikalische Leitung: Fridtjof Bundel*
Bühne und Kostüme: Martin Apelt
Choreografie: Kristin Heil
Dramaturgie: Martin Apelt

MIT

Frau Emmi, Fischbudenpächterin: Karin Winkler
Ein Schaf, später Mia Sofie: Kristin Heil
Ein Schaf, später Schantalle, die Qualle, noch später auch Mutter Jensen: Neele Frederike Maak
Der Wolf, später auch Herr Wolfsen: René Rollin
Herr Hansen, geht arbeiten: Reiner Schleberger
Finn-Ole, ein guter Junge: Steven Ricardo Scholz
Maik Sparow, der traurige Pirat am Keyboard: Fridtjof Bundel*

Termine

Fr 14.10.2219.30 Uhr

Rendsburg (Stadttheater)

FISCHBRÖTCHENBLUES - Spielstätten

Stadttheater (Rendsburg)