Meng-Ting Wu

Meng-Ting Wu stammt aus Taiwan und schloss die Taipei University of Art mit einem Major in Tanz – Darstellende Künste ab. 2018 nahm sie bei Body de Tour in Taiwan an einem Sommer Intensivprogramm in zeitgenössischem Tanz unter der Leitung von Meng-Ke Wu, Chloé Albaret, Peter Chiu und Yi-Chun Liu und 2019 am CND (Camping) in Paris unter der Leitung von Thomas Hauert teil. Im gleichen Jahr erreichte sie das Finale des Copenhagen International Choreography Competition mit A PLACE BELONGS TO YOU AND ME von Hu Chien. Darüber hinaus arbeitete sie mit ihrem Betreuer, dem Künstlerischen Leiter der Produktion Xiao-Xiong Zhang, an ihrer Universität als Produzentin und Tänzerin in der Abschlussklassen-Produktion GAZE zusammen.

In der Spielzeit 2019/2020 trat sie der hung dance company bei, kam in Kontakt mit der Gaga-Technik und dem Stück OUT OF ELEGANT von Mario Bermudez Gil und trat gleichzeitig in Hung-Chung Lais Stück ENDLESS SKY auf.

Ab 2020 tanzte sie zwei Jahre lang beim Székésfehervár Balett Színház in Ungarn als Halbsolistin und war unter anderem in verschiedenen Stücken von Attila Egerházi zu erleben, mit dem Chinesischen Tanz / Schneeflocken in DER NUSSKNACKER, bei den vier kleinen Schwänen in SCHWANENSEE, in einer zeitgenössischen Version von CARME usw. Darüber hinaus tanzte sie die Partie Fernando Troya in Lukas Timulaks A PLACE BETWEEN (Choreografie Lukas Timulak; Einstudierung Lukas Timulak und Fernando Troya) und in WHIM von Alexander Ekman (Einstudierung Mathilde van de Meerendonk).

Ab der aktuellen Spielzeit ist sie als Tänzerin am Schleswig-Holsteinischen Landestheater engagiert.

In der aktuellen Spielzeit:

Foto: Henrik Matzen