3. SINFONIEKONZERT

DER DRAMATISCHE BEETHOVEN

Spielzeitraum: 04.12.2020 - 06.12.2020 (nur online)

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73
Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67

Den fulminanten Abschluss des Beethoven-Jahrs schaffen zwei Werke, die sich ganz der dramatischen Seite Beethovens widmen. Beethoven war der erste Komponist, der sich selbst als politisch handelnder Mensch verstand und selbstbewusst zukunftsweisende musikalische Welten erschafft. Sein 5. Klavierkonzert trägt in England den Beinamen „Emperor”, also Kaiser oder Herrscher. Während Napoleon mit seinen Truppen Wien belagert, lassen Beethoven das Chaos und Elend um ihn herum verzweifeln. Dennoch kämpft er musikalisch voller Optimismus gegen die französischen Unterdrücker an. Mit massiven Akkorden und mitreißenden Skalen entsteht ein neues Universum aus Vertrauen, Zuversicht und Freiheit.

Beethovens 5. Sinfonie ist als „Schicksalssinfonie” in die Musikgeschichte eingegangen. Zutiefst enttäuscht über Napoleons Unfähigkeit, die moralischen Prinzipien der Revolution umzusetzen, ist die Fünfte eine musikalische Abrechnung mit dem einstigen Vorbild. Wie ein Sturm fegen die philosophischen und dramatisch-revolutionären Ideen der Zeit durch das Werk und entladen sich in strahlendem C-Dur im Triumphmarsch des Finales.

Mit dem Dirigenten Josep Caballé-Domenech und dem Pianisten Fabio Martino konnten zwei sehr charismatische und vielseitige Künstler für dieses Konzert gewonnen werden.

Besetzung

Dirigent

Solist

Schleswig-Holsteinisches Sinfonieorchester

Termine

3. SINFONIEKONZERT - Spielstätten

A.P. Møller Skolen (Schleswig)

Deutsches Haus (Flensburg)

Stadttheater (Rendsburg)

NordseeCongressCentrum (Husum)