4. SINFONIEKONZERT

DREI-KLANG-MENÜ

Spielzeitraum: 08.02.2022 - 11.02.2022

George Enescu (1881–1955):
Rumänische Rhapsodie Nr. 1 A-Dur op. 11/1

Sergei Rachmaninow (1873–1943):
Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll op. 18

Jean Sibelius (1865–1957):
Sinfonie Nr. 1 e-Moll op. 39 (1900)

So wie sich Franz Liszt, der Erfinder der Rhapsodie, von der Musik Ungarns inspirieren ließ, übernahm George Enescu in seiner 1901 entstandenen „Rumänischen Rhapsodie“ die Tanz- und Volksmelodien seiner rumänischen Heimat. Lyrische Naturszenen und feurige Ausbrüche im Orchestertutti poträtieren das Land und die Menschen seiner Heimat und brachten ihm den Ruf als Begründer einer rumänischen Nationalschule ein.

Sergei Rachmaninows liebevoll als „Rach 2“ in die Musikgeschichte eingegangenes, zur selben Zeit entstandenes Opus 18 gilt vielen als Inbegriff des romantischen Klavierkonzerts und begeistert seit seiner Moskauer Uraufführung mit seinen schwelgerischen Melodien und dem überaus virtuosen Klavierpart das Publikum auf der ganzen Welt.

Ebenfalls um die Jahrhundertwende komponierte Jean Sibelius seine wegweisende 1. Sinfonie, in der der zeitgenössische Hamburger Kritiker Ferdinand Pfohl ein Werk von ungehemmter Kraft, leidenschaftlicher Lebhaftigkeit und großer Waghalsigkeit erkannte, ein Werk, das neue Wege vorzeichne und sei „wie ein berauschter Gott, der vorwärts stürmt“.

Für das Sinfoniekonzert konnten zwei international gefeierte Künstler als Gäste gewonnen werden: Der in Bukarest geborene Dirigent Iosif Ion Prunner ist einer der großen Bewahrer des musikalischen Erbes seines Landsmanns Georges Enescu, und der Pianist Rueibin Chen beeindruckt sein Publikum weltweit durch die große Intensität seiner Interpretation und es ist nicht zuletzt seine technische Brillanz, die ihn zu einem idealen Interpreten der Werke Rachmaninows werden lässt.

Besetzung

DIRIGENT

SOLIST

Schleswig-Holsteinisches Sinfonieorchester

Termine

4. SINFONIEKONZERT - Spielstätten

A.P. Møller Skolen (Schleswig)

Deutsches Haus (Flensburg)

Stadttheater (Rendsburg)

NordseeCongressCentrum (Husum)