6. SINFONIEKONZERT

„Missa solemnis“

Spielzeitraum: 15.04.2020 - 17.04.2020

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Missa solemnis D-Dur, op. 123

 

Ludwig van Beethoven selbst bezeichnete die „Missa solemnis“ als „mein größtes Werk“, für andere ist sie, gemeinsam mit der neunten Sinfonie, gar der „Mount Everest der abendländischen Musikgeschichte“. Beide Mammutwerke überschreiten, unter anderem durch ihre dramatischen Zuspitzungen und dynamischen Entwicklungen, die Grenzen des bis dahin Gehörten.

Was einst als festliche Musik gedacht war, wurde zu einem engagierten Bekenntniswerk des Komponisten und zu einer intensiven Auseinandersetzung mit der Kirchenmusikgeschichte. Dennoch fand die Uraufführung 1824 im Konzertsaal statt – hier ist die „Missa solemnis“ bis heute zu Hause.

Besetzung

Dirigent

Solist*innen

Opernchor und Extrachor des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters, Mitglieder des Extrachores der Hamburgischen Staatsoper (Choreinstudierung: Bernd Stepputtis); Schleswig-Holsteinisches Sinfonieorchester

Termine

Mi 15.04.2019.30 Uhr

Flensburg (Deutsches Haus)

ACHTUNG: Vorstellung entfällt!
Do 16.04.2020.00 Uhr

Husum (NordseeCongressCentrum)

ACHTUNG: Vorstellung entfällt!
Fr 17.04.2019.30 Uhr

Rendsburg (Stadttheater)

ACHTUNG: Vorstellung entfällt!

Weitere Termine anzeigen

6. SINFONIEKONZERT - Spielstätten

Deutsches Haus (Flensburg)

Stadttheater (Rendsburg)

NordseeCongressCentrum (Husum)