DER FLIEGENDE HOLLÄNDER

Oper von Richard Wagner

Spielzeitraum: 27.10.2018 – 17.02.2019
Vorstellungsdauer: ca. 2 Stunden 50 Minuten, eine Pause

Die Frist ist um: Das Landestheater holt wieder eine Oper Richard Wagners auf seinen Spielplan; seit der letzten Begegnung mit dem FLIEGENDEN HOLLÄNDER sind 15 Spielzeiten ins Land gegangen.

Anfang des 17. Jahrhunderts, vom Sturm aufgepeitschte See, ein steiles Felsenufer vor der Küste. Einst hat der holländische Seefahrer sich kühn in die Fluten begeben und das Schicksal, die Naturgewalten, Gott herausgefordert. Seine Hybris, mehr als das Menschenmögliche erreichen zu wollen, wurde mit einem Fluch bestraft: Er ist dazu verdammt, mit seinem Geisterschiff in alle Ewigkeit rastlos auf den Meeren zu segeln. Nur alle sieben Jahre ist ihm ein Landgang erlaubt. Es gilt, eine Frau zu finden, die ihn so sehr liebt, dass sie ihm in den Tod folgt und somit von dem Fluch erlöst. Senta, die sich von der mystischen Aura eines Bildes des Fliegenden Holländers in den Bann gezogen fühlt und bereit ist, für den Fremden ihren Verlobten zu verlassen, könnte diese Frau sein …

DER FLIEGENDE HOLLÄNDER ist ein Markstein im Schaffen Wagners, hier wandte er sich der romantischen Oper zu. Wagner schälte vier Hauptthemen heraus, die als Eckpfeiler der Handlung fungieren: Todessehnsucht, Opferbereitschaft, Liebestod und Erlösung. Er vertiefte sich in die Sagenwelt, die fortan in seinen Musiktheaterwerken essentiell werden sollte, und experimentierte mit der Verflechtung verschiedener Sagen.

Die Idee zum 1843 in Dresden uraufgeführten FLIEGENDEN HOLLÄNDER soll Wagner auf einer abenteuerlichen Seereise von Riga über das damalige Königsberg nach London gekommen sein. Im Skagerrak geriet das Schiff in einen heftigen Sturm und drohte zu kentern. Matrosen schmetterten lauthals Seemannslieder an die Felsen und so sei Wagner in authentischer Umgebung mit der Holländersage in Berührung gekommen. In der Tat ist bereits in der Ouvertüre die gewaltige Macht des Meeres hörbar und lässt uns in die wild-dämonische Welt des Holländers eintauchen.

Besetzung

Leitung

Musikalische Leitung: Peter Sommerer
Inszenierung: Wolfram Apprich
Ausstattung: Mirjam Benkner
Choreinstudierung: Bernd Stepputtis

Mit

Daland, ein norwegischer Seefahrer: Markus Wessiack
Senta, Dalands Tochter: Anna Schoeck
Erik, ein Jäger: Adrian Xhema*
Mary, Sentas Amme: Eva Schneidereit*
Der Steuermann Dalands: Fabian Christen

Opernchor, Extrachor, Schleswig-Holsteinisches Sinfonieorchester

Termine

Fr 23.11.18 19.30 Uhr

Flensburg (Stadttheater)

Jetzt Ticket ab 18€ buchen

So 25.11.18 19.00 Uhr

Rendsburg (Stadttheater)

Jetzt Ticket ab 18€ buchen

Mi 19.12.18 19.30 Uhr

Flensburg (Stadttheater)

Jetzt Ticket ab 18€ buchen

Di 25.12.18 19.00 Uhr

Flensburg (Stadttheater)

Jetzt Ticket ab 18€ buchen

Fr 04.01.19 19.30 Uhr

Flensburg (Stadttheater)

Jetzt Ticket ab 18€ buchen

Fr 11.01.19 19.30 Uhr

Flensburg (Stadttheater)

Jetzt Ticket ab 18€ buchen

So 27.01.19 19.00 Uhr

Flensburg (Stadttheater)

Jetzt Ticket ab 18€ buchen

Mi 13.02.19 19.30 Uhr

Rendsburg (Stadttheater)

Jetzt Ticket ab 18€ buchen

So 17.02.19 19.00 Uhr

Flensburg (Stadttheater)

Jetzt Ticket ab 18€ buchen

Weitere Termine anzeigen

DER FLIEGENDE HOLLÄNDER - Spielstätten

Stadttheater (Flensburg)

Stadttheater (Rendsburg)

theater itzehoe (Itzehoe)