DREI SCHWESTERN

Schauspiel von Anton Tschechow

Spielzeitraum: 04.02.2018 - 11.05.2018

„Die Musik spielt so fröhlich, so vergnügt, und man möchte leben!”

 

Seit elf Jahren hängen sie fest in der Provinz, die drei Schwestern Olga, Mascha und Irina, zusammen mit ihrem Bruder Andrej. Seit elf Jahren, seit ihr Vater als Brigadekommandant in die kleine Stadt versetzt wurde. Der Vater ist gestorben. Geblieben ist das Leben in der Provinz. Geblieben ist die Sehnsucht nach Moskau, der Stadt der vermeintlich glücklichen Kindheit. Geblieben ist der Traum, in dieses Kindheitsparadies zurückzukehren.

Zwischen Gehen und Bleiben, Rückwärtssehnsucht und Vorwärtsverheißung richten die Schwestern sich ein, gemeinsam mit ihrem Bruder Andrej, dem alt gewordenen Wunderkind, das nicht Professor in Moskau, sondern Beamter in der Kreisverwaltung geworden ist. Doch die drei Schwestern blicken weiterhin in die unendlichen Weiten des russischen Himmels. Dort scheint das Glück verborgen, nach welchem sie sich sehnen. Dort werden sie gedruckt, die Fahrkarten nach Moskau. Von dort sollen sie herabsteigen, die Männer, die das Leben verändern. Warum dauert es nur so lange, bis das Erhoffte eintritt?

Die Menschen in DREI SCHWESTERN verstricken sich durch Träumereien so sehr in sich selbst, dass sie sich immer mehr voneinander entfernen. Strahlende Verlierer, die sich spielend verirren. Eine Komödie, sagt Tschechow.

 

Bei einem EINGESTIMMT bieten Ihnen Mitglieder des Inszenierungsteams und des Ensembles einen Vorgeschmack auf die Premiere im Slesvighus in Schleswig.

Besetzung

Leitung

Inszenierung: Wolfram Apprich
Ausstattung: Mirjam Benkner

Mit

Andrej Sergejewitsch Prosorow: Lorenz Baumgarten
Natalja Iwanowna (Natascha), seine Braut, später seine Frau: Alexandra Pernkopf
Olga, seine Schwester: Karin Winkler
Mascha, seine Schwester: Lisa Karlström
Irina, seine Schwester: Manja Haueis
Fjodor Iljitsch Kulygin, Maschas Mann: Simon Keel
Alexander Ignajewitsch Werschinin: Reiner Schleberger
Nikolai Lwowitsch Tusenbach: Timon Schleheck
Wassilij Romanowitsch Tschebutykin: Uwe Kramer
Ferapont, Bote der Kreisverwaltung: Nenad Subat
Anfissa, Amme: Anna Franck

Termine

So 04.02. 19.00 Uhr

Schleswig (Slesvighus)

Jetzt Ticket ab 11€ buchen

Fr 09.02. 19.30 Uhr

Flensburg (Stadttheater)

Jetzt Ticket ab 11€ buchen

Do 15.02. 20.00 Uhr

Neumünster (Theater in der Stadthalle)

Sa 24.02. 19.30 Uhr

Rendsburg (Stadttheater)

Jetzt Ticket ab 11€ buchen

Sa 24.02. 19.30 Uhr

St. Peter-Ording (Theaterfahrt nach Rendsburg)

Jetzt Ticket ab 17€ buchen

Di 27.02. 20.00 Uhr

Husum (Husumhus)

Jetzt Ticket ab 11€ buchen

Do 01.03. 19.30 Uhr

Itzehoe (theater itzehoe)

Do 08.03. 20.00 Uhr

Heide (Stadttheater)

Jetzt Ticket ab 11€ buchen

So 11.03. 16.00 Uhr

Flensburg (Stadttheater)

Do 15.03. 19.30 Uhr

Flensburg (Stadttheater)

Di 27.03. 20.00 Uhr

Meldorf (Erheiterung)

Jetzt Ticket ab 11€ buchen

Sa 07.04. 19.30 Uhr

Schleswig (Slesvighus)

Jetzt Ticket ab 11€ buchen

So 22.04. 16.00 Uhr

Rendsburg (Stadttheater)

Jetzt Ticket ab 11€ buchen

Do 26.04. 19.30 Uhr

Schleswig (Slesvighus)

Jetzt Ticket ab 11€ buchen

Sa 28.04. 19.30 Uhr

Flensburg (Stadttheater)

Jetzt Ticket ab 11€ buchen

Fr 11.05. 19.30 Uhr

Flensburg (Stadttheater)

Jetzt Ticket ab 11€ buchen

Weitere Termine anzeigen

DREI SCHWESTERN - Spielstätten

Slesvighus (Schleswig)

Stadttheater (Flensburg)

Theater in der Stadthalle (Neumünster)

Stadttheater (Rendsburg)

Husumhus (Husum)

theater itzehoe (Itzehoe)

Stadttheater Heide

Stadttheater (Heide)

Erheiterung

Erheiterung (Meldorf)

Theaterfahrten

Theaterfahrt nach Rendsburg (St. Peter-Ording)