KABALE UND LIEBE

Bürgerliches Trauerspiel von Friedrich Schiller

Spielzeitraum: ab 18. September 2021

WER
Präsident von Walther, machtbewusster Minister; Ferdinand, sein verliebter Sohn; Hofmarschall von Kalb, eitle Hofschranze; Sekretär Wurm, immer für eine Intrige zu haben; Lady Milford, fürstliche Mätresse mit guten Absichten; Miller, bürgerlicher Musiker; Frau Miller, seine Frau; Luise, beider Tochter, hat ein reines Herz und einen klaren Verstand

WO
In einer beschaulichen Residenzstadt

WANN
1784 in Frankfurt am Main

 

Ferdinand und Luise lieben einander. Ihre Väter haben andere Pläne.

Man meint es gut mit den Kindern, doch deren Gefühle sind zweitrangig.

Ferdinands Vater, ein gewandter Politiker, möchte der Macht näherkommen und benutzt den Sohn für seine Zwecke. Sekretär Wurm begehrt Luise. Von ihr abgewiesen schmiedet er, angestachelt von Ferdinands Vater, eine Intrige, deren Eigendynamik alle ins Verderben führt …

Die Welt der Väter im Kampf gegen die Welt der Kinder. Hoffnungen, Erwartungen, Wünsche und Sehnsüchte lassen sich generationsübergreifend kaum vereinbaren. Das private Glück wird rücksichtslos politischem Kalkül geopfert, die Liebe bleibt auf der Strecke.

Besetzung

LEITUNG

Inszenierung: Alexander Marusch
Bühne und Kostüme: Stephan Anton Testi
Dramaturgie: Finja Jens

Termine

Sa 18.09.2119.30 Uhr

Rendsburg (Stadttheater)

KABALE UND LIEBE - Spielstätten

Stadttheater (Rendsburg)