NATHAN DER WEISE

Dramatisches Gedicht von Gotthold Ephraim Lessing

Spielzeitraum: ab 26. September 2020

WER
Saladin, Sultan von Syrien und Ägypten; Sittah, seine Schwester; der Patriarch von Jerusalem; ein junger Tempelherr; Nathan, ein reicher Jude; Recha, seine Tochter; Daja, deren Amme; ein Klosterbruder; Al Hafi, ein Derwisch

WO
Jerusalem

WANN
Um 1187, während des dritten Kreuzzugs, aber auch heute

URAUFFÜHRUNG
1783 am Döbbelinischen Theater, Berlin

 

Jerusalem: Waffenstillstand inmitten der Kreuzzüge. Dreierlei Bewerber erheben Anspruch auf die heiligen Stätten: Moslems, Juden und Christen. Alle drei fühlen sich im Recht, leiten den Ursprung ihres Glaubens von hier aus ab. Aber auch Handelswege und Geschäftsinteressen spielen eine Rolle. Die Juden sind am längsten vor Ort, die Moslems haben derzeit militärisch die Oberhand, die christlichen Kreuzfahrer unterhalten eine internationale Eingreiftruppe.

Jeder sieht sich im Recht, hält seine Ansprüche aufrecht, doch wer hat die besten Argumente? Der Stärkste, der Klügste, der Reichste? Kann Liebe zwischen den Fronten vermitteln, können Aufklärung, Einsicht, Toleranz und Weisheit die Welt verändern oder bleibt alles Utopie?

 

Bei einem ERLESEN und einem REINGESCHAUT können Sie sich auf die Premiere einstimmen lassen.

Besetzung

LEITUNG

Inszenierung: Alexander Marusch
Bühne und Kostüme: Carola Reuther*

MIT

Saladin: René Rollin
Sittah: Karin Winkler
Nathan: Reiner Schleberger
Recha: Lucie Gieseler
Daja: Katrin Schlomm
Ein junger Tempelherr: Marek Egert
Al Hafi / Ein Klosterbruder: Gregor Imkamp

Termine

Sa 26.09.2019.30 Uhr

Rendsburg (Stadttheater)

NATHAN DER WEISE - Spielstätten

Stadttheater (Rendsburg)