URFAUST

Eine Tragödie von Johann Wolfgang von Goethe

Spielzeitraum: ab 29. Januar 2022

WER
Heinrich Faust, Wissenschaftler; Mephistopheles, gespaltener Diener Satans, vorübergehender Schatten Fausts; Wagner, Fausts Schüler; Magarete, Fausts Geliebte; Valentin, ihr Bruder; Marthe Schwerdtlein, Nachbarin; Lieschen, fromme Freundin Magaretes

WANN
Über alle Zeiten hinweg

WO
Zwischen Studierstube, freiem Feld, Schlafgemach und Kerker

URAUFFÜHRUNG
1918 in den Städtischen Bühnen Frankfurt

 

Doktor Faust in der Sinnkrise: Sein Wissensdurst ist unermesslich, die Grenzen des Möglichen jedoch scheinen erreicht. Das Übernatürlich zieht ihn in seinen Bann.

Mephistopheles, der Verführer, lenkt Fausts Auge auf die junge Magarete. Sinnlichkeit und Eros verdrängen sein unbändiges Streben nach Macht und Wissenschaft, denn das wahre Leben blieb dem Wissenschaftler bislang verschlossen. Faust verliebt sich in die unschuldige Magarete, möchte sie besitzen.

Leidenschaft und Begehren überwältigen ihn, ungeahnte Gefühle brechen hervor. Für die Befriedigung seines Begehrens ist er bereit, alles zu tun. Mephistopheles ist Faust hierbei behilflich und arrangiert die verhängnisvolle Affäre. Doch sein Preis ist hoch.
Magaretes Welt, ihre Gefühle, Moral und Religion bleiben auf der Strecke. Faust erreicht sein Ziel – völlig anders jedoch als angestrebt …

Gut und Böse, Suchen, Forschen, Sehnen, Magie, Liebe, Betrug und Mord – ein Krimi zwischen Himmel und Hölle stellt Fragen an unser Leben, an unsere Existenz.
Angeregt wurde der junge Goethe durch eine alte Volkssage, ein Puppenspiel wie auch durch die Gerichtsakten und Hinrichtung einer Kindsmörderin. Der Stoff begleitete ihn über sechzig Jahre.

Goethes früheste Fassung von 1775 soll hier mit Auszügen späterer Versionen zu einer theatralen Höllenfahrt kombiniert werden.

Besetzung

LEITUNG

Inszenierung: Milena Pauloviczs*
Bühne und Kostüme: Pascale Arndtz*

Termine

Sa 29.01.2219.30 Uhr

Rendsburg (Stadttheater)

URFAUST - Spielstätten

Stadttheater (Rendsburg)