REINGESCHAUT: PEER GYNT

Jeweils einige Tage vor einer Ballett-Premiere haben Sie in der Reihe REINGESCHAUT Gelegenheit, Probenluft zu schnuppern: In einer Bühnen-Orchester-Probe lüften wir für Sie vorzeitig den Vorhang, und Sie können sich sowohl ein Bild davon machen, welche Art von Choreografie Sie bei PEER GYNT erwartet, als auch erleben, wie im Ballett geprobt wird.

GIFT. EINE EHEGESCHICHTE

Vor zehn Jahren starb ihr gemeinsames Kind. Damals trennten sie sich. Da der Boden des Friedhofs vergiftet scheint, soll das Kind umgebettet werden. Kein schöner Anlass für ein Wiedersehen. Die Geschiedenen haben seither unterschiedliche Wege gefunden, mit dem Verlust umzugehen. Er ist nach Frankreich gezogen, hat ein neues Glück gefunden und wird bald wieder Vater.…

5. KAMMERKONZERT

Antonín Dvořák (1841–1904) Fünf Bagatellen op. 47 Sergei Prokofjew (1891–1953) Flötensonate D-Dur op. 94 Zoltán Kodály (1882–1967) Serenade op. 12 Robert Schumann (1810–1856) Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 63

4. KAMMERKONZERT

Petronio Franceschini (1651–1680) Sonata D-Dur Jean Françaix (1912–1997) Sonatine für Trompete und Klavier Hermann Beeftink (*1953) „Birds“ für Flöten-Trio Jessica Eccleston (*1989) „Curriculum Vitae“ Liederzyklus für Mezzosopran, Violoncello und Klavier „Running out of time“ (UA) Claude Debussy (1862–1918) Trio Nr. 1 G-Dur, bearbeitet für Flöte, Violoncello und Klavier

3. KAMMERKONZERT

Jacques Lesburguères (*1960) „Hamza Fantasie“ Arnold Bax (1883–1953) „Elegiac Trio“ GP 178 Tomaso Antonio Vitali (1663–1745) Chaconne g-Moll Manuel de Falla (1876–1946) „Dance espagnole“ aus der Oper LA VIDA BREVE (arr. Fritz Kreisler) Bohuslav Martinů (1890–1959) Les fêtes nocturnes H 376

8. SINFONIEKONZERT

Michail Glinka (1804–1857): Ouvertüre zur Phantastischen Oper RUSLAN UND LUDMILLA Camille Saint-Saëns (1835–1921): „Introduction et Rondo capriccioso“ für Violine und Orchester op. 28 Ernest Chausson (1855–1899): „Poème“ für Violine und Orchester op. 25 Maurice Ravel (1875–1937): „Tzigane“ Rhapsodie für Violine und Orchester Sergei Rachmaninow (1873–1943): Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27

7. SINFONIEKONZERT

William Walton (1902–1983): „Belshazzar’s Feast“ Kantate für Bariton, Doppelchor und Orchester auf ein Libretto von Osbert Sitwell nach Texten aus dem Alten und Neuen Testament Richard Strauss (1864–1949): „Ein Heldenleben“ Tondichtung für großes Orchester Es-Dur op. 40

6. SINFONIEKONZERT

Johann Sebastian Bach (1685–1750): Brandenburgisches Konzert Nr. 1 F-Dur BWV 1046 Mario Castelnuovo-Tedesco (1895–1968): Gitarrenkonzert Nr. 1 D-Dur op. 99 Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847): Sinfonie Nr. 5 d-Moll op. 107 „Reformationssinfonie“

5. SINFONIEKONZERT

Antonín Dvořák (1841–1904): Cellokonzert h-Moll op. 104 Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1865–1957): Sinfonie Nr. 4 f-Moll op. 36

4. SINFONIEKONZERT

George Enescu (1881–1955): Rumänische Rhapsodie Nr. 1 A-Dur op. 11/1 Sergei Rachmaninow (1873–1943): Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll op. 18 Jean Sibelius (1865–1957): Sinfonie Nr. 1 e-Moll op. 39 (1900)