DER UNTERTAN

Nach dem Roman von Heinrich Mann
Bühnenfassung von Wolfgang Hofmann

Spielzeitraum: ab 21. September 2024

Diederich Heßling geht seinen Weg: Vom beschaulichen Netzing ins extravagante Berlin und nach dem Studium und dem Tod des Vaters wieder zurück in die Kleinstadt. In Berlin lernt er in der Burschenschaft, worauf es ankommt im Leben: buckeln, treten, Kaisertreue und das Militär – da würde er auch gerne hin, aber der Fuß tut so weh … Zurück in Netzing, übernimmt er erst die Papierfabrik des Vaters und dann die ganze Stadt. Mit Verleumdung, Schmeichelei und Erpressung schafft er im liberalen Netzing eine Stimmung aus Neid, Missgunst und Hurrapatriotismus.
Außen weich und anpassbar, innen hart und immer auf den eigenen Vorteil bedacht, ist DER UNTERTAN ein moderner Opportunist, der mit der Zeit geht.

Über 100 Jahre nach der ersten Veröffentlichung zeigt uns Heinrich Manns Roman einen Typ Mensch, der immer noch durch die Welt läuft, stetig auf der Suche nach der Meinung der Mächtigen, nach dem nächsten Schritt auf der Karriereleiter. Diederich Heßling ist ein Unternehmer, der Politiker wird und seine eigenen Gesetze machen möchte, um noch mehr Gewinn zu erwirtschaften, durchweg auf der Hut vor der öffentlichen Meinung und allen, die anders denken.

„… der erste große satirische politische Roman der deutschen Literatur“, so Bertolt Brecht, entstanden zwischen 1906 und 1914, fiel zunächst der Zensur zum Opfer, erschien 1918, wurde 1933 erneut verboten und verbrannt. Die bahnbrechende DDR-Verfilmung von 1951 durfte bis 1958 in der Bundesrepublik nicht gezeigt werden.

Besetzung

LEITUNG

Inszenierung: Wolfgang Hofmann*
Bühne und Kostüme: Martin Apelt

Termine

Sa 21.09.2419.00 Uhr

Rendsburg (Stadttheater)

DER UNTERTAN - Spielstätten

Bild des Stadttheaters Rendsburg von außen, ein großes weißes Gebäude mit weißen Säulen, großen Fenstern und einem dunklem Dach, davor eine grüne Rasenfläche mit Blumen

Stadttheater (Rendsburg)